Diesen Satz habe ich gelesen, als mein Entschluss eigentlich schon feststand. Und “Ja”, der Entschluss kam von mir ganz alleine. Es geht nicht darum, endlich mit dem Rauchen aufzuhören. Das habe ich bereits vor vielen, vielen Jahren getan.
Nein, hier geht es um was Größeres. Etwas, was dein Leben verändern wird, deine Gesundheit, dein Gewissen.

Wer meine kurze “Über mich” gelesen hat weiß von den Motivationsproblemen die ich habe, gerade um sportliche Ziele zu verfolgen.Klar, es geht um die Gesundheit, hierfür sollte man sich ja mal aufraffen können. Leichter gesagt als getan…..

Seit meinem MUDMASTERS-OBSTACLE-RUN im Mai 2016 habe ich mich sportlich so gut wie gar nicht betätigt. Wie gesagt, kein Ziel, keine Motivation. Und wenn es noch so lustig war und ich beim nächsten Event unbedingt wieder mitmachen möchte, bis Mai 2017 ist es ja noch ne Weile hin…..;-)

Und so kommt halt Eins zum Anderen: man wird dick, träge und fühlt sich antriebs-/energielos und ist – wie sagt man so schön: “…mit der Gesamtsituation unzufrieden…”!
Hinzu kommen dann noch die ein oder anderen Wehwehchen, die ja mit zunehmendem Alter eh vermehrt auftreten. 😉
Das dies alles auch mit der Ernährung zusammenhängt, darüber habe ich mir eigentlich keine Gedanken gemacht!
Und so fing ich an mich ein wenig damit auseinanderzusetzen, las (bzw. hörte) Bücher, sah mir Vorträge von Wissenschaftlern an und klickte mich durch viele Videos. Eines ist mir dabei immer klarer geworden: Wir stopfen nur Zeug in uns rein, welches uns als gesund verkauft wird, uns aber eigentlich nur schadet.

Wer kennt das nicht von seiner Oma oder seinen Eltern:

  • Kind, du musst Milch trinken, das ist gut für deine Knochen
  • Kind, du musst Fleisch essen, damit du groß und stark wirst

Aber genau das Gegenteil scheint der Fall zu sein. Wenn man mal genauer drüber nachdenkt stellt sich die Frage, warum sollten Menschen die Muttermilch (ja, genau! Eigentlich ist die Milch für die Kälbchen gedacht) einer anderen Spezies trinken? Und wenn schon Milch, warum nicht die Milch einer Spezies, die dem Menschen ähnelt? Warum die Milch eines Tieres, welches ausgewachsen bis zu 1 Tonne wiegt?

Mit der Umwelt sieht es nicht anders aus. Man versucht uns einzureden, dass wir Energie sparen müssen, sparsam mit Wasser umgehen müssen und nur das nötigste mit dem Auto erledigen sollten, weil all das am Klimawandel Schuld ist. Sicherlich trägt dies einen „Zwergenanteil“ dazu bei, aber wusstet ihr, daß die Hauptursache des Klimawandels in den Methangas-Ausscheidungen der Nutztiere liegt?

Diese und viele andere Fragen haben mich zum recherchieren angetrieben und haben mir klar gemacht, dass es nicht nur um meine Gesundheit geht (wie egoistisch). Es geht auch um Respekt vor den Tieren, vor der Umwelt und um die Zukunft unserer Kinder.

Die beste Möglichkeit sich eine eigene Meinung zu bilden ist ja bekanntlich das „ausprobieren“.

Das alles hat mich also dazu bewegt ein Experiment zu wagen. Achtung, Trommelwirbel:

30 Tage-Programm: „VEGAN LEBEN“

Wird sicherlich ne harte Zeit werden, aber mit all dem Hintergrundwissen über das kranke System, welches hinter der Fleisch- und Milchindustrie steckt und wie offensichtlich ungesund der Verzehr tierischer Produkte ist, sollte es kein Problem darstellen.

Ich werde hier regelmäßig berichten wie ich mich schlage und vor Allem, wie es mir damit geht!

Außerdem soll es ja mit meiner Fitness wieder bergauf gehen. Ich suche allerdings immer noch nach einer neuen, kurz, mittel- und langfristigen sportlichen Herausforderung. 😉

Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht!

%d Bloggern gefällt das: